Kompakt-Schaltschrank-/Lösch-IT-System

Kompakt-Schaltschrank-/Lösch-IT-System EXXFIRE

Das Objektlöschsystem EXXFIRE ist für den Einsatz in geschlossenen Steuer- und Schaltschränken sowie in IT-Racks prädestiniert, da es einen Brand umgehend und ohne Beschädigungen der Einbauten im Schutzbereich löscht. Im Falle eines Brandes löst das System aus und bringt als Löschmittel Stickstoff mit einem geringen Druck von lediglich 32,7 Pa bis 144,9 Pa ein. Der große Vorteil dieser Löschmaßnahme ist der Wegfall von herkömmlichen Druckentlastungsmaßnahmen sowie aufwendiger Grundreinigungen nach einer Auslösung. Da der Stickstoff bis zur Auslösung in fester Form gelagert wird, muss das Druckbehältnis nach der Druckbehälterverordnung (DruckbehV) weder zyklisch gewartet noch geprüft werden. Nach einer Auslösung können die Generatoren entweder wiederbefüllt oder vollständig recycelt werden. Sowohl die Installation als Auf- oder Einbau als auch die Wartung gestalten sich als einfach. Typische EXXFIRE Einsatzgebiete sind Edge Computing, modulare Rechenzentren, TelekommunikationRemote Standorte sowie die Industrie.

Ansaugrauchmeldung und lineare Wärmedetektion

Für EXXFIRE stehen die Ansaugrauchmeldung und die Temperaturüberwachung mittels Sensorkabel zur Auswahl.

Ansaugrauchmeldung: Hierbei befinden sich drei einstellbare, fest montierte Apollo XP96 Rauchmelder in einer Messkammer, die den Schutzbereich auf die vorgegebenen Parameter hin überwachen. Wird die zuvor festgelegte Rauchkonzentration erreicht oder sogar überschritten, erfolgt die Flutung des Bereichs nach einer individuell festgelegten Verzögerungszeit von 10, 20, 40 oder 60 Sekunden.

Lineare Wärmedetektion: Bei der linearen Wärmedetektion wird ein Wärmesensorkabel an einer Auswerteeinheit angeschlossen. Dabei erfolgt eine kontinuierliche Temperaturmessung. Liegt diese wahlweise über 68 Grad Celsius oder 104 Grad Celsius, wird die Flutung veranlasst.

Welche Modelle gibt es?

EXXFIRE 750
Mit dem EXXFIRE 750 Objektlöschsystem mit Rauchdetektion oder EXXFIRE 750 TW mit linearem Wärmesensorkabel können gemäß der NFPA 2001 und UL2127 bei 24 Grad Celsius Räume bis zu 1,5 m3 (Class A) geschützt werden. Dafür kommt ein Cool-Gas-Generator mit 750 Litern oder 0,9 kg Stickstoff zum Einsatz. Das System ist nach CE-Standards hergestellt.

EXXFIRE 1500
Mit dem Modell EXXFIRE 1500 mit Rauchdetektion oder EXXFIRE 1500 TW mit linearem Wärmesensorkabel werden gemäß der NFPA 2001 und UL2127 Räume bei 24 Grad Celsius bis zu 3 m3 (Class A) geschützt. Zum Einsatz kommen zwei Cool-Gas-Generatoren, die 1500 Liter oder 1,9 kg Stickstoff erzeugen. Das System ist nach CE-Standards hergestellt.

EXXFIRE 2250
Gemäß der NFPA 2001 und UL2127 können Räume bis zu 4,5 m3 (Class A) und 24 Grad Celsius mit dem EXXFIRE 2250 Objektschutzsystem mit Rauchdetektion oder mit dem EXXFIRE 2250 TW System mit linearem Wärmesensorkabel geschützt werden. Es beinhaltet drei Cool-Gas-Generatoren mit 2250 Liter oder 2,7 kg Stickstoff. Das System ist nach CE-Standards hergestellt.

Für weitere Informationen können Sie gerne unser Kontaktformular nutzen oder Sie schreiben uns eine Mail an info@dd-brandschutzsysteme.de.